#WPDUS 23. Meetup – Child Themes

Meetup WPDUS Child Themes

Jeden zwei­ten Diens­tag im Monat trifft sich die Düs­sel­dor­fer Word­Press Com­mu­ni­ty, um sich über aktu­el­le Trends, nütz­li­che Funk­tio­nen und auch not­wen­di­ge Basics aus­zu­tau­schen. Die­ses Mal dreh­te sich alles um Child The­mes. Gera­de Anfän­ger wis­sen oft nicht, wofür man sie eigent­lich braucht und hof­fen, es geht auch irgend­wie ohne.

CHILD THEMES

Jede Word­Press-Seite benö­tigt zwin­gend ein Theme, wel­ches vor­ran­gig das Aus­se­hen der Web­sei­te bestimmt. Möch­te man nun hier und da Ver­än­de­run­gen am Theme CSS, HTML oder sogar PHP vor­neh­men, dann wür­den diese bei einem Update des The­mes ver­lo­ren gehen.

Ein Child Theme erbt die Funk­tio­na­li­tät und das Design die­ses The­mes (auch als Parent Theme bezeich­net). Durch die Ver­la­ge­rung der Ände­run­gen in das Child Theme blei­ben die Ände­run­gen bei Updates erhal­ten.

Mehr über die Grund­la­gen konn­tet ihr in Peters kur­zem Vor­trag erfah­ren, den ihr natür­lich hier noch ein­mal nach­le­sen könnt:

Eure Erfahrungen

Die Reso­nan­zen in der Pause zeig­ten, dass viele von euch schon ein Child Theme haben, aber nicht so recht wuss­ten, wofür sie es benö­ti­gen. Wir hof­fen, wir konn­ten euch mit unse­ren Tipps aus der Pra­xis ein paar Anre­gun­gen geben. 

Chris­ti­ans Anmer­kung, dass man mit einem Child Theme nicht nur ver­än­dern, son­dern auch Ele­men­te und Funk­tio­nen los­wer­den kann, möch­ten wir euch da natür­lich nicht vor­ent­hal­ten.

Mög­lich­kei­ten:

a) Ele­ment per style.css ver­ste­cken mit dis­play: none.

b) Ele­ment aus Tem­pla­te ent­fer­nen mit the_content.

c) Vom Eltern-Theme enqueue­te Styles/Scripte wie­der de-queu­en per wp_dequeue_* oder remove_action in der functions.php.

d) Mani­pu­la­ti­on von Funk­ti­ons-Rück­ga­be­wer­ten des Eltern-The­mes per add_filter in der functions.php.

Fame & Questions

In den ers­ten 15 Minu­ten unse­res Meetups stellt immer ein oder eine Auserwählte/r ein beson­de­res Word­Press-Pro­jekt vor. Das kann eine gelun­ge­ne Word­Press-Seite sein oder eine inter­es­san­te Bege­ben­heit, die mit Word­Press zu tun hat. 

CSS & Child Themes – Renate Hermanns

Rena­te zeig­te uns an einem Bei­spiel aus ihrer Arbeit, was alles mit Child Theme Anpas­sun­gen mög­lich ist und wann es bes­ser ist, auf die zusätz­li­che CSS Opti­on im Backend zurück­zu­grei­fen. Außer­dem stell­te sie uns das Theme „Enfold“ vor, wel­ches sehr umfang­rei­che Ein­stel­lun­gen auf­weist. Danke Rena­te für die­sen Ein­blick in deine Arbeit!

Child Themes Enfold
Rena­te zeigt die Ein­stel­lun­gen von Enfold

Fazit

Ein Child Theme zu haben ist nie eine schlech­te Idee. Wich­tig ist vor allem zu wis­sen, was es einem für Mög­lich­kei­ten bie­tet. Habt ihr noch wei­ter­ge­hen­de Fra­gen, dann stellt sie gern hier im Blog, in unse­rer Face­book­grup­pe oder beim nächs­ten Meet­up!

MeetUP Day im September

Dream­team

Es wird span­nend! Im Sep­tem­ber wird es den zwei­ten Meet­up Day geben. Wie­der rand­voll gefüllt mit allem was Word­Press zu bie­ten hat. Mel­det euch recht­zei­tig an, die Plät­ze sind äußerst begrenzt.